FinanzBusiness

Merkur Privatbank steigert im ersten Halbjahr 2022 ihr Ergebnis

Die Privatbank aus München meldet für die ersten sechs Monate ein Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit, das um fast sechs Prozent über dem Vorjahreswert liegt. Zugelegt habe man in der Finanzierung und der Vermögensanlage.

Marcus Lingel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Merkur Privatbank | Foto: Merkur Privatbank Quirin Leppert

Die Merkur Privatbank mit Sitz in München zeigt sich mit dem Verlauf des ersten Halbjahres 2022 zufrieden. Das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit lag zum Stichtag 30. Juni bei 9,35 Mio. Euro, gibt die Bank bekannt. Das sei ein Plus von 5,9 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2021.

Wie die Bank weiter mitteilt, lagen der Provisionsüberschuss im zweiten Quartal bei 13 Mio. Euro und der Zinsüberschuss bei 29,5 Mio. Euro. Im Bereich Vermögensanlage habe man ein Wachstum von 260 Mio. Euro verzeichnet, und das Neugeschäft in der Finanzierung habe mehr als eine Milliarde Euro betragen.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen