FinanzBusiness

Transformation und ESG trotz Krise - Banken gehen ihren Weg unbeirrt weiter

Der deutsche Markt ist nach den Worten von Diskussionsteilnehmern auf dem Frankfurt Euro Finance Summit trotz der aktuellen Verwerfungen gut aufgestellt. Die Neuausrichtung auf mehr Nachhaltigkeit biete hohe Geschäftsvolumina und sei ein großes Konjunkturprogramm.

Uwe Fröhlich, Bettina Orlopp, Jörg Frischholz, Lutz Diederichs, Liane Buchholz, Moderator Uwe Stegemann (v.l.n.r.) | Foto: Daniel Rohrig

Rekordinflation, Lieferkettenprobleme, Krieg in der Ukraine, drohender Gaslieferstopp und anhaltende Pandemie: Die derzeitige Wirtschafts- und Weltlage ist alles andere als rosig. Dennoch wollen die deutschen Kreditinstitute ihre Transformation und Nachhaltigkeitsstrategien unbeirrt weiter ausbauen und sehen sich gut positioniert. Darüber herrschte bei einer Podiumsdiskussion auf dem Frankfurt Euro Finance Summit des DFV Einigkeit.

Zinswende als Vorteil

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen