FinanzBusiness

Razzia bei der Deutschen Bank

Beamte des Bundeskriminalamts (BKA), der Staatsanwaltschaft Frankfurt und der BaFin durchsuchen heute die Deutsche Bank. Hintergrund der Ermittlungen sind Geldwäscheverdachtsmeldungen der Bank.

Die Deutsche Bank in Frankfurt | Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress |

(Aktualisiert: Stellungnahme der Bank)

Die Deutsche Bank hat heute Besuch von Ermittlern bekommen, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt auf Nachfrage bestätigt. ”Aktuell finden Durchsuchungsmaßnahmen in Räumlichkeiten der Deutschen Bank aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Frankfurt statt”, sagt eine Sprecherin. ”Vor Ort sind Beamte des BKA, der BaFin und der Staatsanwaltschaft Frankfurt eingesetzt.”

Aktuell finden Durchsuchungsmaßnahmen in Räumlichkeiten der Deutschen Bank aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Frankfurt statt.

Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt

Weshalb die Ermittler vor Ort sind, teilte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht mit. ”Weitere Auskünfte können derzeit aufgrund der andauernden Ermittlungsmaßnahmen nicht erteilt werden”, heißt es dort. Die BaFin lehnte auf Nachfrage von FinanzBusiness eine Stellungnahme hierzu ab.

Es handelt sich um eine Ermittlungsmaßnahme der Staatsanwaltschaft Frankfurt im Zusammenhang mit Geldwäscheverdachtsmeldungen, die die Bank abgegeben hat.

Sprecher der Deutschen Bank

Allerdings äußerte sich inzwischen die Deutsche Bank. ”Es handelt sich um eine Ermittlungsmaßnahme der Staatsanwaltschaft Frankfurt im Zusammenhang mit Geldwäscheverdachtsmeldungen, die die Bank abgegeben hat”, sagt ein Sprecher. Das Institut kooperiere vollumfänglich mit den Behörden.

Probleme mit der Geldwäsche-Prävention

Erst im Sommer 2021 hatte die Deutsche Bank ihre Geldwäsche-Prävention strukturell neu aufgesetz, nachdem sie im Mai bereits ihren obersten Geldwäschebeauftragten ausgewechselt hatte: Joe Salama übernahm die Aufgabe von Stephan Wilken.

Deutsche Bank baut ihre Anti-Geldwäsche-Einheit um

Deutsche Bank bekommt neuen obersten Geldwäsche-Bekämpfer

Hintergrund des massiven Umbaus war die anhaltende Kritik der BaFin an den bestehenden Systemen der Bank, die Finanzaufsicht hatte zuvor das Mandat eines von ihr eingesetzten Sonderbeauftragten verlängert und ergänzt.

Mehr von FinanzBusiness

Fusion der Landesbausparkassen im Süden kommt

Das grün-schwarze Kabinett in Stuttgart hat den Weg frei gemacht für die Verschmelzung der zwei süddeutschen Landesbausparkassen. Für das Zustandekommen der größten öffentlich-rechtliche Bausparkasse soll ein Staatsvertrag abgeschlossen werden.

Elke König gibt den SRB-Vorsitz ab

Der Franzose Dominique Laboureix folgt auf die ehemalige BaFin-Chefin, die seit 2015 an der Spitze des Abwicklungsfonds für notleidende Banken in der EU steht. Ihr Mandat konnte nicht verlängert werden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten