FinanzBusiness

Warburg Bank schließt Lücken in Vorstand und Aufsichtsrat

Stephan Schrameier tritt bei dem Hamburger Institut die Nachfolge von Patrick Tessmann an. Mit weiteren Vorstandskandidaten steht die Bank in "vielversprechenden Gesprächen". Gleichzeitig übernimmt Reiner Brüggestrat den Aufsichtsratsvorsitz.

Designierter neuer Vorstand der Warburg Bank | Foto: Warburg Bank

(Aktualisiert: Informationen zur Nachfolge Schrameiers bei der Standard Chartered Bank)

Die M.M. Warburg Bank hat einen Nachfolger für Patrick Tessmann gefunden. Stephan Schrameier wird im Vorstand die Verantwortung für die Marktbereiche übernehmen, sobald die BaFin der Umbesetzung zugestimmt hat. Zudem befinde sich der Aufsichtsrat in "vielversprechenden Gesprächen", um die dann aus Manuela Better und Stephan Schrameier bestehende Geschäftsleitung weiter auszubauen.

Tessmanns Position wurde vakant, weil der 61-Jährige zum 31. März 2022 auf eigenen Wunsch aus dem Führungskreis der Bank ausscheidet. Die Trennung erfolgt laut der Warburg "in bestem Einvernehmen" und aus privaten Gründen. Tessmann war seit Dezember 2018 Partner bei der Bank und zuständig für alle Marktbereiche. Zuvor hatte bereits Matthias Schellenberg 2021 den Vorstand der Bank bereits nach nur rund sechs Monaten wieder verlassen.

Matthias Schellenberg wird Vorstandschef der Apobank 

Wirtschaftsmathematiker mit "fundierter Vorstandserfahrung"

Schrameier war zuletzt Vorstand der Standard Chartered Bank AG, wo er unter anderem den Bereich Financial Markets für Kontinentaleuropa aufgebaut hat und für den Bereich Debt Capital Markets sowie das Geschäft mit Zins- und Währungsprodukten verantwortlich war.

Sein Vorstandsposten dort wird nach Informationen von FinanzBusiness nicht nachbesetzt. Schrameiers Aufgaben werden auf CEO und Deutschlandchef Heinz Hilger, Chief Risk Officer Michael Hellbeck und die für das Frankreich-Geschäft zuständige Caroline Eber-Ittel verteilt.

Bevor Schrameier 2018 zur Standard Chartered wechselte, arbeitete der studierte Wirtschaftsmathematiker 20 Jahre bei der Deutschen Bank. Dort war er zuletzt Co-Head des Geschäfts mit Kapitalmarkt- und Treasury-Lösungen für Unternehmenskunden und den Öffentlichen Sektor in Deutschland.

Er verfügt über eine fundierte Vorstandserfahrung, die auch einen konstruktiven Austausch mit der Aufsicht umfasst.

Burkhard Schwenker, Bevollmächtigter der Hauptgesellschafter über den designierten Vorstand Stephan Schrameier

Für Standard Chartered sollte Schrameier im Zuge des Brexits vor allem das Geschäft mit Zins- und Währungsprodukten in Deutschland voranbringen. "Er verfügt über eine fundierte Vorstandserfahrung, die auch einen konstruktiven Austausch mit der Aufsicht umfasst", sagt Burkhard Schwenker, Bevollmächtigter der Hauptgesellschafter, in einer Mitteilung.

Die BaFin sitzt der Warburg Bank im Nacken, sie hat in der Vergangenheit Organisationsdefizite in dem Institut bemängelt. So hatten die Hauptgesellschafter Christian Olearius und Max Warburg bereits ihre Aufsichtsratsmandate niedergelegt und zudem ihre Stimmrechte an einen Bevollmächtigten übertragen.

Hauptgesellschafter der Warburg-Bank geben Stimmrechte ab

Joachim Olearius verlässt den Vorstand der M.M. Warburg 

Die Cum-Ex-Geschäfte des Instituts sind und waren Gegenstand strafrechtlicher Ermittlungen, zudem musste die Bank eine hohe Steuerrückzahlung leisten.

Auch Neubesetzung des Aufsichtsrats

Auch für die offenen Posten im Aufsichtsgremium hat die Bank eine Lösung gefunden: Reiner Brüggestrat wurde als neues Mitglied und zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Der 65-Jährige war zwischen 2007 und 2020 Vorstandssprecher der Hamburger Volksbank eG. Er folgt auf Bernd Thiemann, der wie angekündigt in "bestem Einvernehmen" aus dem Aufsichtsrat der Warburg Bank ausgeschieden ist.

Bernd Thiemann verlässt den Aufsichtsrat der Warburg Bank 

Mehr von FinanzBusiness

Leon Merx geht vom Mutter- zum Tochterunternehmen

Er wird künftig Co-Geschäftsführer bei Wallis, einer Innovationseinheit der Sparkassen-Finanzgruppe. Der API-Spezialist Wallis gehört zur Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen