FinanzBusiness

Eine Landesbank führte 2021 den Schuldscheinmarkt an

Durch einen ordentlichen Zuwachs beim begleiteten Emissionsvolumen im vierten Quartal überholte die Landesbank Baden-Württemberg in der Gesamtjahres-Rangliste sogar noch den ärgsten Konkurrenten.

LBBW-Gebäude in Stuttgart. | Foto: LBBW

Nach der zwischenzeitlichen Flaute 2020 ist die Emission von Unternehmensschuldscheinen in der DACH-Region vergangenes Jahr um elf Prozent gestiegen. Das Gesamtvolumen lag bei 19,94 Mrd. Euro, wie Daten von Refinitiv zeigen. Insgesamt wurden 135 Transaktionen abgeschlossen, verglichen mit 105 im Vorjahr.

Dabei belegte die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) wie auch schon 2020 den ersten Platz des League Tables, mit einem Marktanteil von 18,8 Prozent gemessen am Gesamtvolumen. Unicredit sicherte sich mit einem Anteil von 14,8 Prozent den zweiten Platz; unter anderem begleitete sie den größten Deal des Jahres mit der Erste Group Bank und RBI. Die Helaba belegte mit 13,7 Prozent den dritten Platz.

Damit hat die LBBW den Rivalen Unicredit einholen können, der nach den ersten neun Monaten 2021 noch in Führung lag.

Unicredit führt League Table im Schuldscheinmarkt an 

Das Gesamtvolumen von emittierten Schuldscheinen mittelständischer Unternehmen lag 2021 bei 5,09 Mrd. Euro, im Vergleich zu 3,02 Mrd. Euro im Vorjahr - das entsprach einem Anstieg um 68 Prozent.

Dieselben Banken dominieren im Mittelstandssegment

Der größte emittierte Mittelstandsschuldschein war der 450 Mio.-Euro-Schuldschein der Trionista Topco im September. Die zweitgrößte Transaktion war der 400-Mio.-Euro-Deal der Constantia Flexibles International im August.

Auch hier sicherte sich die LBBW mit 1,27 Mrd. anteiligem Volumen die eindeutige Spitzenposition in der Rangliste. Somit schloss sie das vierte Quartal mit rund 620 Mio. Euro ab - in den ersten neun Monaten hatte sie zusammengerechnet 650 Mio. emittiert.

Die Helaba belegte mit 881,33 Mio. Euro anteiligem Volumen den zweiten Platz. Auch sie kam auf ein Volumen von mehr als 500 Mio. im Abschlussquartal. Die Unicredit landete mit 593,33 Mio. Euro auf dem dritten Rang - im Vorjahr hatte die Commerzbank diese Position erreicht.

Mehr von FinanzBusiness

Süddeutschlands größte Volksbank bekommt grünes Licht

Die Volksbanken Karlsruhe Baden-Baden und Pforzheim sowie die VR Bank Enz plus können ihre Dreierfusion wie geplant durchziehen. Der Vorstand der künftigen `Volksbank pur` wird nach Informationen von FinanzBusiness aus sechs Mitgliedern bestehen.

Die BaFin zwitschert jetzt

Auf Linkedin und auf Twitter sind die Finanzaufseher seit Kurzem vertreten. Inhaltlich geht es um Verbraucheraufklärung und darum, die Aufsichtsarbeit zu erklären - aber auch um Recruitmentzwecke.

PBB-Hauptversammlung billigt Dividendenerhöhung

Es ist nach Angaben des Instituts die höchste Dividende seit dem Börsengang im Jahr 2015. Das geplante Vorsteuerergebnis von 200 Mio. bis 220 Mio. Euro hatte Vorstandschef Andreas Arndt zuvor unter Vorbehalt bestätigt.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen