FinanzBusiness

Bürgschaftsbank Hessen macht 2021 weniger Zusagen

Für das Gesamtjahr rechnet der Geschäftsführer Sven Volkert mit moderat höheren Ausfallzahlen - überzeugt davon, dass die Finanzpolster vieler Unternehmen schrumpfen. Die Corona-Sonderprogramme hat das Institut bereits verlängert.

Sven Volkert, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen. | Foto: Heike Rost

"2020 war ein absolutes und forderndes Ausnahmejahr." Das stellte der Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen, Sven Volkert, bei der virtuellen Vorstellung des Jahresergebnisses in Wiesbaden gleich zu Beginn klar. Dennoch ist er mit dem Jahr 2021, wie er sagte, "sehr zufrieden": Schließlich habe man unter erschwerten Bedingungen "das zweithöchste Ergebnis der über 65-jährigen Geschichte geschafft".

Durchschnittliche Höhe der Bürgschaften wächst

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen