FinanzBusiness

Joint Venture will Banken zurück in den E-Commerce-Zahlungsverkehr holen

Die Six-Banking-Sparte und Bearingpoint wollen auch in Deutschland eine E-Bill-Lösung etablieren: Unternehmen schicken digital eine Rechnung über eine Bank und die Kunden können sie mit wenigen Clicks begleichen. In der Schweiz ist das üblich.

Moderator Jürgen Bott (oben) im Gespräch mit Dieter Goerdten (li.), Leiter Products & Solutions, Banking Services, Six, und Bearingpoint-Partner Stefann Schütt. | Foto: Handelsblatt

Die Banking-Sparte des Schweizer Börsenbetreibers Six und das Beratungsunternehmen starten in Deutschland ein Joint Venture. Auf der "Handelsblatt"-Tagung Banken-Tech stellten Dieter Goerdten, Leiter Products & Solutions, Banking Services, Six, und Bearingpoint-Partner Stefann Schütt das Projekt vor.

Gleich zu Beginn sprach Stefan Schütt deutliche Worte:

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB-Bankenaufsicht startet Klimastresstest

Inwieweit können die Banken der Eurozone mit finanziellen und wirtschaftlichen Schocks umgehen, die aus Klimarisiken erwachsen können? Diese Frage wird die Europäische Zentralbank (EZB) beim diesjährigen Stresstest untersuchen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob