FinanzBusiness

HRE Holding verklagt Bankenverband auf Entschädigung nach Greensill-Pleite

Die bundeseigene Abwicklungsgesellschaft der ehemaligen Hypo Real Estate will ihre bei der Bremer-Pleite-Bank angelegten 75 Mio. Euro zurück. Doch die privaten Banken weigern sich. Jetzt müssen Richter entscheiden, erfuhr FinanzBusiness exklusiv.

Das Logo der Hypo Real Estate | Foto: picture-alliance/ dpa | Lukas Barth

(Aktualisiert: weitere Aussagen der HRE sowie Hintergrund)

Die HRE Holding verklagt den Bundesverband deutscher Banken (BdB). Die bundeseigene Abwicklungsgesellschaft der in der Finanzkrise untergegangenen und in der Folge 2009 verstaatlichten Hypo Real Estate will ihr Geld zurück, das sie bei der insolventen Bremer Greensill Bank angelegt hat: Es geht um 75 Mio. Euro.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB-Bankenaufsicht startet Klimastresstest

Inwieweit können die Banken der Eurozone mit finanziellen und wirtschaftlichen Schocks umgehen, die aus Klimarisiken erwachsen können? Diese Frage wird die Europäische Zentralbank (EZB) beim diesjährigen Stresstest untersuchen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob