FinanzBusiness

Fitch hebt IDR-Ausblick für ING und ABN Amro an

Beide niederländischen Institute verbessern sich in dieser Kategorie von "negativ" auf "stabil". Die langfristigen Emittentenausfallratings blieben jedoch jeweils unverändert.

Häuser an einer Gracht in Amsterdmam, dem Hauptsitz von ABN Amro und der ING Groep | Foto: picture alliance / Zoonar | Mike Pavlov

Die US-Rating-Agentur Fitch hat den Ausblick für das langfristige Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating; IDR) der niederländischen Banken ABN Amro und ING Groep von "negativ" auf "stabil" angehoben. Das eigentliche IDR für ABN Amro liegt unverändert bei "A", das Viability Rating (VR) bei "a". Die Werte für die ING Groep und ING Bank, IDR "A+" und "AA-", VR beide "a+", wurden bestätigt.

Die Revision des Ausblicks spiegelt die besser als erwartete finanzielle Leistung der Bank während der Pandemie und die Stabilisierung des niederländischen Geschäftsumfelds wider

Aus den Fitch-Rating-Berichten

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB-Bankenaufsicht startet Klimastresstest

Inwieweit können die Banken der Eurozone mit finanziellen und wirtschaftlichen Schocks umgehen, die aus Klimarisiken erwachsen können? Diese Frage wird die Europäische Zentralbank (EZB) beim diesjährigen Stresstest untersuchen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob