FinanzBusiness

NordLB kehrt in den ersten neun Monaten 2021 in die Gewinnzone zurück

Für das Gesamtjahr rechnet die Landesbank mit einem positiven Konzernergebnis und erläutert, warum sie sich nicht an den TLTRO III-Tendern beteiligt hat.

Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NordLB | Foto: picture alliance/dpa | Christophe Gateau

Die NordLB ist trotz ihres Umbaus in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Der Vorsteuergewinn lag nach neun Monaten bei 113 (Vorjahr: minus 73) Mio. Euro, wie die Hannoveraner Landesbank am Donnerstag mitteilte.

Unter dem Strich belief sich das Ergebnis auf 122 (VJ: minus 70) Mio. Euro. Im Vorjahr hatte hohe Risikovorsorgebildung in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie das Ergebnis belastet.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob