FinanzBusiness

Das sagen die Bankenverbände zum Koalitionsvertrag

Vertreter von Banken, Sparkassen, genossenschaftlichen Instituten und Verbänden haben in ersten Stellungnahmen die erzielten Ergebnisse im Koalitionsvertrag durch die Bank begrüßt. Sie betonen aber auch die Probleme, die vor der neuen Regierung liegen.

Christian Sewing, Präsident des Bankenverbandes und Chef der Deutschen Bank | Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert

Die Erwartungen an die Verhandlungsdelegationen von SPD, Grünen und FDP waren hoch. Erst kürzlich hatte die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) mit einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie gegen ein mögliches Ende der Provisionsbasierten Finanzberatung Druck auf die Koalitionäre ausgeübt. Nach der Vorstellung des Koalitionsvertrags kamen versöhnliche Stimmen auf.

Wir Banken werden weiterhin Teil der Lösung sein und die neue Regierung bei diesem wichtigen Vorhaben unterstützen.

Christian Sewing, Präsident des Bankenverbandes

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob