FinanzBusiness

Kleine Sparkassen lassen Deka Bank bei Geschäftsabschlüssen glänzen

Die Deka Bank hat im Zeitraum von Januar bis September ihren Bestand an Sparplänen um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht. FinanzBusiness hat sich umgehört, welche Sparkassen das Wachstum besonders befördert haben.

Das Büro der Deka. | Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Das steigende Interesse deutscher Sparer an der Aktienanlage hat sich zuletzt auch in den Geschäftszahlen der Deka bemerkbar gemacht. Allein im dritten Quartal kauften Kunden Fonds und Zertifikate in Höhe von netto 7,1 Mrd. Euro.

Vor allem Sparpläne waren beliebt: In den ersten drei Quartalen schlossen sie rund 830.000 neue Sparpläne ab, 50 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (550.000). Der Gesamtbestand an Sparplänen bei der Deka liegt nun bei 6,6 Mio. Verträgen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob