FinanzBusiness

Banker machen Kernkraft und Green-Asset-Ratio als Knackpunkte aus

BNP-Paribas-Deutschland-Chef Lutz Diederichs hält die deutsche Reihenfolge beim Ausstieg aus Kohle und Atomkraft für falsch gewählt. Einigkeit herrscht auf der Euro Finance Week indes bei Zweifeln an einer Green-Asset-Ratio.

Lutz Diederichs, CEO der BNP Paribas Deutschland | Foto: BNP

Die Kernkraft hat führende deutsche Banker bei der Euro Finance Week gespalten. Die Diskussion, ob das Erreichen des 1,5-Grad-Ziels des Pariser Klimaabkommens ohne die Nutzung von Kernkraft möglich ist, hat auch die deutsche Bankenlandschaft erreicht.

Ich kenne keine seriöse Studie, die besagt, dass das Erreichen der Klimaziele ohne Atomenergie möglich ist.

Lutz Diederichs, der CEO der BNP Paribas Deutschland

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB plant Neugestaltung der Euro-Banknoten bis 2024

Aus Sicht der Zentralbank mangelt es der Währung nach wie vor an Akzeptanz - ein neues, weniger nüchternes Design soll helfen, diese Lücke zu schließen. Die EZB befragt Forscher, Praktiker und Bürger dazu nach ihrer Meinung.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob