FinanzBusiness

N26 holt sich frisches Geld - und deckelt das Neugeschäft

Endlich ist die 775 Mio. Euro schwere Finanzierungrunde der Berliner Neobank offiziell. Das wertvollste Fintech Deutschlands kündigt aber gleichzeitig an, das Neugeschäft deckeln zu wollen - auf Geheiß der BaFin.

Die Gründer von N26 Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal (links) | Foto: N26

(Aktualisiert: Sprecher zu Profitabilität der Bank)

Die Gerüchteküche hatte schon wochenlang ordentlich gebrodelt: Nun ist es offiziell. Die Berliner Neobank N26 hat heute den Abschluss ihrer jüngsten Finanzierungsrunde bekannt gegeben.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu