FinanzBusiness

Sebastian Liebscher verlässt das Bankhaus von der Heydt

Anfang November wechselt Sebastian Liebscher den Arbeitgeber. Der Vice President of Business Management und Prokurist war über drei Jahre für das Bankhaus tätig.

Sebastian Liebscher, Vice President of Business Management und Prokurist des Bankhauses von der Heydt | Foto: Bankhaus von der Heydt

Nach über drei Jahren verlässt Sebastian Liebscher das Bankhaus von der Heydt zum 8. November. Dazu, wohin es ihn verschlägt, möchte er im Gespräch mit FinanzBusiness noch nichts sagen, in ein bis zwei Wochen sehe das anders aus.

Mit Stolz kann ich heute sagen, dass wir als kleines Team eine traditionelle Privatbank mit über 250-jähriger Geschichte neu ausgerichtet haben und uns in kürzester Zeit als führender Banking-as-a-Service-Anbieter für digitale Geschäftsmodelle etablieren konnten.

Sebastian Liebscher, Vice President of Business Management und Prokurist des Bankhauses von der Heydt

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen