FinanzBusiness

AGV Banken und DBV haben konstruktive Gespräche geführt

Konkrete Ergebnisse wurden aber nicht erzielt, sagen übereinstimmend Arbeitgeber und Gewerkschaft. Auch das Thema Gehalt wurde ausgeklammert. Ebensowenig wurde ein neuer Termin vereinbart, erfuhr FinanzBusiness von den Beteiligten.

Die Tarifkommission des AGV Banken um Verhandlungsführerin Sabine Schmittroth (vorne in der Mitte). | Foto: AGV Banken

Der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (AGV Banken) und die kleinere Gewerkschaft DBV haben am Mittwoch konstruktive Gespräche geführt. Dies berichten beide Beteiligten FinanzBusiness.

"Wir sind inhaltlich vorangekommen. Erzielt wurde aber nichts, was in einem Ergebnis mündet", sagte Carsten Rogge-Strang, Hauptgeschäftsführer des AGV Banken FinanzBusiness.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob