FinanzBusiness

Sparkassen-Broker verlässt die HSBC zugunsten der DWP Bank

Der S Broker zieht um. Und mit ihm 184.000 Kunden. Die Entscheidung fiel schon vor drei Jahren, berichtet DWP-Bank-Sprecher Martin Michel im Gespräch mit FinanzBusiness.

Albrecht Reihlen, Leiter Kundenmanagement und Vertrieb der DWP Bank. | Foto: DWP Bank

Der Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe wechselt bis Ende Oktober von der HSBC zur DWP Bank. Das bestätigt Martin Michel, Sprecher der DWP Bank FinanzBusiness.

Durch die Migration des S Brokers schließen wir die letzte Lücke, die mit Blick auf unsere Kundenstruktur in der Sparkassen Finanzgruppe zuletzt noch bestanden hatte.

Albrecht Reihlen, Leiter Kundenmanagement und Vertrieb der DWP Bank

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob