FinanzBusiness

Investorennachfrage dominiert Neugeschäft bei Berlin Hyp im ersten Halbjahr

Das erste Halbjahr 2021 lief für den Immobilienfinanzierer besser als erwartet - mit einem besseren Neugeschäft und erhöhten Erträgen. Die Cost-Income-Ratio sank markant.

Sascha Klaus, Vorstandsvorsitzender der Berlin Hyp | Foto: Berlin Hyp

(Update: Berlin Hyp zum Vertriebsgeschäft mit Sparkassen und den Folgen der Pandemie)

Für die Berlin Hyp lief das erste Halbjahr besser als erwartet. Nun schraubt der Immobilienfinanzierer der Sparkassen seine Prognose für 2021 nach oben. Das Institut rechnet mit einem Neugeschäftsvolumen auf dem Niveau des Vorjahres und zeigt sich auch optimistischer beim Ergebnis - es sollte sich günstiger entwickeln als ursprünglich angenommen, heißt es heute in einer Mitteilung.   

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob