FinanzBusiness

Stell dir vor, es gibt eine Fusion, aber niemand kann sie beaufsichtigen

Die Landesbausparkasse Südwest ist nach dem Zusammenschluss der Institute aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz schon jetzt ein Schwergewicht. Ein weiterer Konsolidierungsschritt könnte an mangelnden Aufsehern scheitern, schildert Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg.

Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg. | Foto: picture alliance / dpa | Marijan Murat

Die LBS Südwest liebäugelt mit einem weiteren Konsolidierungsschritt. Doch es gibt ein Problem: Der Europäischen Zentralbank (EZB) fehlt es an Aufsehern für die sehr deutsche Form einer Bausparkasse. So schildert es Peter Schneider, der Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg.

Schon heute ist die LBS Südwest nach Bilanzsumme wie auch Mitarbeitern die größte der noch acht deutschen Landesbausparkassen. Nach der Fusion der Landesbausparkassen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vor fünf Jahren ist ein Institut mit knapp 1000 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 20,5 Mrd. Euro (Stand 2020) entstanden.

Groß, aber nicht zu groß, um noch vom nationalen Regulierer, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) kontrolliert zu werden.

Der nächste Schritt geht ins Leere.

Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg

"Der nächste Schritt geht ins Leere", sagt Peter Schneider. "Dann würden wir der Aufsicht der Europäischen Zentralbank unterstehen. Aber dort gibt es niemanden, der sich mit Bausparkassen auskennt", sagt der Präsident des Sparkassenverbandes.

Welches Fusionsziel die LBS Südwest hat, sagte Schneider nicht öffentlich. In Kreisen des Verbandes wird aber die LBS Bayern genannt. Und die kommt auf eine Bilanzsumme von knapp 15 Mrd. Euro. Zusammen würden sie also die Grenze von 30 Mrd. Euro Bilanzvolumen überschreiten, ab der ein Institut in der Eurozone direkt von der EZB beaufsichtigt wird.

Die sagen nicht, wo es lang geht, kommen dann aber auf die Baustelle und machen eine Staubmessung. Und dann bist du am Fliegenfänger.

Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg

Auf Risiko mag Schneider dann doch nicht gehen: "Die sagen nicht, wo es lang geht, kommen dann aber auf die Baustelle und machen eine Staubmessung. Und dann bist du am Fliegenfänger", so Schneider wörtlich mit Blick auf seine Erfahrungen mit der BaFin bei der Fusion zur LBS Südwest. Als diese noch gar nicht zusammengewachsen war, stand ihr eine Sonderprüfung der Aufseher ins Haus.

Superlandesbank wäre weniger wert

Was die Fusion von Landesbanken angeht, zeigt sich Schneider grundsätzlich offen. Er wies auf der Sommerpressekonferenz des Verbandes aber darauf hin, dass der Unternehmenswert einer fusionierten Großlandesbank möglicherweise niedriger wäre, als die Summe der Teile, weil es zu Abschreibungen kommen könnte.

Ich bin ein Freund verdaulicher, kontinuierlicher Schritte und nicht der Big-Bang-Lösung.

Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg

"Ich bin ein Freund verdaulicher, kontinuierlicher Schritte und nicht der Big-Bang-Lösung", sagte Schneider.

Gleichwohl geht er von verstärkten Kooperationen im Landesbanksektor aus. Auch die LBBW und die BayernLB arbeiten jetzt stärker zusammen.

LBBW übernimmt Geschäftsfeld der BayernLB 

Demgegenüber äußerte BaFin-Interimschef Raimund Röseler jüngst die Hoffnung, dass sich bei der Konsolidierung im Landesbankensektor demnächst etwas tue.

BaFin erwartet Fusion im Landesbanken-Sektor 

Mehr von FinanzBusiness

Georg Hauer kehrt N26 den Rücken

Der General Manager für DACH & Nordeuropa bei der Neobank wechselt zu Hawk AI als Chief Operating Officer und Chief Financial Officer.

Bundesbank warnt vor "stranded assets"

Der Klimawandel könnte zu einer Entwertung des Kapitalstocks von Unternehmen oder einer Branche führen, rechnet die Zentralbank in ihrem neuen Monatsbericht vor: Damit steige der Druck auf die Kreditwürdigkeit von Banken.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob