FinanzBusiness

Geschäft von Hypoport wächst im ersten Halbjahr prozentual zweistellig

Das betrifft im wesentlichen drei der Geschäftsfelder des Netzwerks von Technologieunternehmen für die Finanzbranche. Im zweiten Quartal fiel das Wachstum aber schwächer aus.

Hypoport-Vorstandsvorsitzender Ronald Slabke in seinem Büro. | Foto: picture-alliance | Doris Spiekermann-Klaas TSP

Hypoport wächst in den meisten seiner Segmente zum Halbjahr zweistellig. Das meldete das Netzwerk von Technologieunternehmen für die Kredit- und  Immobilien- sowie Versicherungswirtschaft. Allerdings fiel das Wachstum etwas geringer aus, als noch im ersten Quartal.

So stieg im Vorjahresvergleich das Transaktionsvolumen im Segment Kreditplattform um 24,6 Prozent auf jetzt 52,16 Mrd. Euro - getragen durch die Immobilienfinanzierung, die volumenstärksten Sparte von Hypoport. Dort betrug das Plus im gleichen Zeitraum des Vorjahres 28,3 Prozent und belief sich per 30. Juni auf 43,38 Mrd. Euro.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Bundesbank blickt nach El Salvador

Bundesbankvorstand Balz warnt, dass trotz neuer Entwicklungen im Zahlungsverkehr das Vertrauen in das Geldwesen nicht verloren gehen darf. Als Beispiel führt er El Salvador an.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob