FinanzBusiness

Stuhl von Commerzbank-Vorstand Jörg Hessenmüller wackelt kräftig

Der IT-Vorstand verschwieg Probleme vor seiner Vertragsverlängerung bei einem Kosteneinsparungsprojekt, heißt es aus Instituts-Kreisen.

Jörg Hessenmüller, COO, Commerzbank | Foto: Commerzbank

Jörg Hessenmüller steht wieder im Feuer. Der IT-Vorstand der Commerzbank soll vor seiner Vertragsverlängerung Probleme bei einem Kosteneinsparungsprojekt im Zuge des Projekts "Sirius" verschwiegen haben. Dies erfuhr erfuhr FinanzBusiness von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Zuvor hatte das Handelsblatt über die Probleme Hessenmüllers berichtet.

Hintergrund ist der Plan der Commerzbank, die Wertpapierabwicklung an die HSBC auszulagern. Dies droht daran zu scheitern, dass die von beiden Instituten verwendete Software nicht kompatibel ist.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob