FinanzBusiness

"Finanzprodukte und die Beratung haben ihren Preis", sagt Marija Kolak

Die Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken fordert nach dem Karlsruher Urteil zu Bank-AGB's Vertrauensschutz und bringt eine gesetzliche Regelung ins Spiel.

BVR-Präsidentin Marija Kolak. | Foto: BVR

Marija Kolak, die Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), ist hart mit dem höchstrichterlichen Spruch zu den Bank-AGB's ins Gericht gegangen.

Verbraucherschutz ist ein wichtiges und hohes Gut, (...). Es ist aber gerade für die Attraktivität des Rechtsstandortes Deutschland wichtig, auch dem Vertrauensschutz ein stärkeres, gesetzlich verankertes Gewicht zuzuordnen.

Marija Kolak, Präsidentin des BVR

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob