FinanzBusiness

Weiterer Top-Manager-Abgang bei der Credit Suisse

Floriana Scarlato, Leiterin Compliance des Schweiz-Geschäfts Swiss Universal Bank (SUB), verlässt das Züricher Institut per sofort.

Der Hauptsitz der Credit Suisse in Zürich. | Foto: picture alliance/KEYSTONE | WALTER BIERI

Die Credit Suisse verliert erneut eine hochrangige Managerin. Floriana Scarlato habe sich entschieden, die Bank zu verlassen, teilte die Credit Suisse am Montag mit. Sie trete mit sofortiger Wirkung als Leiterin Compliance des Schweiz-Geschäfts Swiss Universal Bank (SUB) zurück.

Die Managerin habe sei 2005 in verschiedenen wichtigen Führungspositionen für die Credit Suisse gearbeitet. Über die Nachfolge von Scarlato will die Bank zu gegebener Zeit informieren.

Archegos und Greensill

Die zweitgrößte Schweizer Bank, die unter den Fehlschlägen mit dem Hedgefonds Archegos und der Finanzboutique Greensill leidet, war zuletzt mit einer ganzen Reihe von personellen Abgängen konfrontiert

Mehr von FinanzBusiness

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob