FinanzBusiness

HVB vergibt künftig ESG-gebundene Kontokorrentkredite an Mittelständler

Damit verspricht die Hypovereinsbank die Lösung für ein strukturelles Problem: Der bisher kaum vorhandene Zugang kleiner und mittelständischer Unternehmen zu nachhaltigen Fremdfinanzierungslösungen.

Markus Beumer, Firmenkundenvorstand der HVB. | Foto: HVB

ESG-basierte Finanzierung gewinnt immer mehr an Bedeutung - auch im Mittelstand. Dort ist der Zugang zu herkömmlichen Finanzierungsformen wie Anleihen oder Schuldscheinen allerdings seit jeher erschwert beziehungsweise nicht vorhanden. Somit können kleine und mittelständische Unternehmen oftmals nicht von den Fortschritten bei der ESG-basierten Finanzierung mithilfe von nachhaltigen Anleihen oder ähnlichem teilhaben.

Die Hypovereinsbank (HVB) verspricht nun eine Lösung: Sie hat einen ESG-gebundenen Kontokorrentkredit für mittelständische Unternehmen entwickelt. Dabei wird der Zins an das Nachhaltigkeitsrating eines Unternehmens gekoppelt. Verbessert sich die Punktzahl im Nachhaltigkeitsrating mindestens in der vertraglich festgelegten Höhe, reduziert sich der Zinssatz des Kredits. Verschlechtert sich die Punktzahl, steigen die Zinsen in gleicher Höhe.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen