FinanzBusiness

DKB führt Visa-Debitkarte als neue Standardkarte ein

Die klassische Girokarte sowie die Kreditkarte sollen jedoch weiterhin verfügbar bleiben. Ob auch gratis, ist dahingestellt.

Die Kreditkarte der DKB. | Foto: Deutsche Kreditbank AG

Die Visa-Debitkarte löst die Giro- sowie die klassische Kreditkarte als Standardkarten der Deutschen Kreditbank (DKB) ab. Die Direktbank wird die neue Karte in den kommenden Monaten an ihre rund 4,5 Millionen Kunden kostenlos ausgeben. Dies erfuhr FinanzBusiness.

Die Visa-Debitkarte soll kostenloser Bestandteil eines jeden DKB-Kontos bleiben. Bislang erhielten Kunden sowohl eine Giro- wie auch eine Kreditkarte zu ihrem Konto. Die beiden rücken zwar in den Hintergrund, sollen aber trotzdem weiter im Angebot der DKB bleiben. 

Die genauen Produktdetails der Giro- bzw. Kreditkarte in unserem zukünftigen Kartenportfolio werden aktuell noch geprüft.

Hauke Kramm, Sprecher der DKB

"Die genauen Produktdetails der Giro- bzw. Kreditkarte in unserem zukünftigen Kartenportfolio werden aktuell noch geprüft", antwortet Hauke Kramm, Sprecher der DKB, auf eine Anfrage von FinanzBusiness. Deshalb könne man derzeit noch keine weiteren Informationen dazu geben, ob künftig etwa Gebühren anfallen, wenn man eine klassische Kredit- oder EC-Karte möchte.  

Unterschiede zu den anderen Karten 

Der Bereichsleiter Privatkunden der DKB, Sascha Dewald, bestätigte in einem Interview mit FinanzBusiness bereits im März, dass man eine neue Karte auf den Markt bringen wolle. Die Debitkarte würde besser zum Nutzungsverhalten der Kundinnen und Kunden passen. 

DKB bringt automatisierte digitale Vermögensverwaltung auf den Markt 

Anders als die Kreditkarte ist die Debitkarte mit dem Bankkonto direkt verbunden. Von dort werden die Transaktionen auch direkt abgebucht, statt wie bei der Kreditkarte üblich, einmal im Monat. 

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob