FinanzBusiness

International Capital Market Association überarbeitet Richtlinien für Green Bonds

Es ist das erste Update der Prinzipien seit 2018 und zielt darauf ab, die Transparenz der Leitlinien zu erhöhen. Unter anderem wurde das Handbuch zum Impact-Reporting um eine Anleitung zur Kategorie Kreislaufwirtschaft und ökoeffiziente Produkte erweitert.

Solarpanele stehen im Photovoltaik-Park des Unternehmens Enerparc, einem Stromlieferanten der Deutschen Bahn | Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner

Die International Capital Market Association (ICMA) hat ihr Rahmenwerk für die sogenannten Green Bond Principles überarbeitet. Anleihen in einem Volumen von rund 1,6 Billionen Dollar sind auf Basis dieser Regularien emittiert worden. Die Vereinigung selbst beziffert ihren Anteil als Gremium bei der Standardisierung des Marktsegments mit 97 Prozent, heißt es in einer Mitteilung der in Zürich ansässigen Vereinigung.

Es ist das erste Update dieser Prinzipien seit dem Jahr 2018. Die sogenanten Green Bond Principles (GBP) und Social Bond Principles (SBP) sowie die sogenannten Sustainability Bond Guidelines (SBG) sind Empfehlungen für Emittenten. Dabei gibt die ICMA Hilfestellung zum Bond-Rahmenwerk und externen Reviews ab, die darauf abzielen, die Transparenz der Leitlinien weiter zu erhöhen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen