Im Wealth Management herrscht bei deutschen Kunden hoher Wechselbedarf

39 Prozent vermögender Privatkunden in Deutschland ziehen einen Wechsel des Wealth Management Beraters in Betracht. Das ergab eine Studie von EY. Zudem schichten die Kunden im Zuge der Pandemie in weniger risikoreiche Anlageklassen um - und haben Nachhaltigkeit im Fokus.
Sebastian Schäfer, Director und Leiter Wealth Management, Financial Services Consulting von EY Deutschland | Foto: EY
Sebastian Schäfer, Director und Leiter Wealth Management, Financial Services Consulting von EY Deutschland | Foto: EY

Infolge der Umwälzungen durch die Covid-19-Pandemie und angesichts eines veränderten Werte- und Umweltbewusstseins der vermögenden Klientel kommt Bewegung in den deutschen Wealth-Management-Markt: Anlage- und Risikopräferenzen auf der Nachfrageseite verschieben sich. Zu diesem Schluss kommt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY in ihrer Deutschen Wealth Management Studie 2021.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch