FinanzBusiness

Stadtrat Memmingen gibt Einverständnis zur Sparkassenfusion in Schwaben

Stadträtinnen und Stadträte stimmten für den Zusammenschluss der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim mit der Kreissparkasse Augsburg.

Memmingen, Marktplatz | Foto: Stadt Memmingen

Die geplante Fusion der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und der Kreissparkasse Augsburg zu Schwabens größter Sparkasse hat eine weitere Hürde genommen.

Die Stadträtinnen und Stadträte der Stadt Memmingen wurden befragt. Sie folgten mit nur einer Gegenstimme der Empfehlung von Oberbürgermeister Manfred Schilder und stimmten der Fusion zu, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Memmingen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verdi fordert 4,5 Prozent mehr Lohn für Bankangestellte

Die Dienstleistungsgewerkschaft richtet im Wesentlichen gleichlautende Erwartungen an die privaten und öffentlichen Banken. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Auch Regelungen zu mehr Home-Office stehen auf der Verhandlungsliste.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen