FinanzBusiness

Bankenverband will Ansprüche der HRE Holding nach Greensill-Pleite nun "vertieft prüfen"

Die Prüfung könne aber einige Zeit in Anspruch nehmen, so das staatseigene Unternehmen. Es geht um 75 Mio. Euro, die bei der in Insolvenz befindlichen Bank angelegt wurden.

Das Logo des Bundesverbandes deutscher Banken. | Foto: picture alliance/dpa | Christophe Gateau

In den Disput zwischen der staatseigenen HRE Holding und dem Bundesverband deutscher Banken (BdB) ist womöglich Bewegung gekommen.

ESF und EdB haben der HRE am 24. März 2021 mitgeteilt, dass sie nun diese Ansprüche 'vertieft prüfen' werden

Stellungnahme der HRE Holding

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Die Banken sind in historischem Maß gefordert, sagt Viktor Winkler

Der Rechtsanwalt, der einst für die Commerzbank die Sanktions-Compliance aufbaute, sieht die aktuelle Gesetzgebung der Bundesregierung kritisch: Das Sanktionsdurchsetzungsgesetz biete Banken keine festere Orientierung im aktuellen Dickicht, meint er im FinanzBusiness-Interview.

Klarna muss jetzt an der Kostenschraube drehen

Der angekündigte Jobabbau des schwedischen Fintech trifft auch deutsche Mitarbeiter. Wer in diesen Tagen eine Mail mit dem Betreff ”Meeting regarding your role at Klarna” bekommt, sollte sich nicht freuen.

Kathrin Jones wechselt vom Handelsblatt zur Commerzbank

Im Kommunikationsteam der Bank übernimmt die Journalistin ab 1. November den Bereich Corporate, Finanzen und Strategie. Parallel soll sie den Newsroom steuern. Derzeit verantwortet sie das Finanzressort beim Handelsblatt.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen