FinanzBusiness

Einige Sparkassen haben Geschäfte mit Greensill Bank schon vor der Schieflage strikt abgelehnt

Seit rund einem Jahr werben zahlreiche öffentlich-rechtliche Institute für die Anlagenplattformen von Deposit Solutions und Weltsparen - die auch Angebote der Greensill Bank vermittelten. Recherchen von FinanzBusiness zeigen: Einige Häuser hegten schon länger Misstrauen.

Das Logo der Sparkasse in einer Filiale der Haspa. | Foto: picture alliance / dpa | Daniel Reinhardt

Sparkassen waren von vornherein vorsichtig – bei Greensill: Zumindest ein Teil der öffentlich-rechtlichen Häuser hat die Kooperationen mit Deposit Solutions und Raisin alias Weltsparen so organisiert, dass Kunden keinen Schaden nehmen können. Andere hatten Glück. Das zeigen Recherchen von FinanzBusiness.

Haspa: Keine Angebote der Greensill Bank

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob