FinanzBusiness

"Je öfter man am Steuer zieht, desto langsamer wird man", sagt Wolfgang Klein

Vorstandsvorsitzender Wolfgang Klein hält die Oldenburgische Landesbank auch im Corona-Jahr auf Kurs - und setzt für die Zukunft nicht auf völlige Neujustierung. Für einen möglichen Börsengang sieht er sich gerüstet.

Wolfgang Klein (rechts) und Rainer Polster (links) | Foto: Oldenburgische Landesbank

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) hat in einem sehr herausfordernden Jahr 2020 den Wachstumskurs im Kundengeschäft fortgesetzt. Die Zahlen zeigen: Vorstandsvorsitzender Wolfgang Klein hat die Bank nach mehreren Fusionen auf Erfolg getrimmt.

Je öfter man am Steuer zieht, desto langsamer wird man.

Wolfgang Klein, Vorstandsvorsitzender der OLB.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Sparkassen halten zu Verbandsentscheidung

Der Deutsche Sparkassen und Giroverband (DSGV) hat den Kryptowährungen beziehungsweise dem Handel damit eine Absage erteilt. Eine Umfrage von FinanzBusiness zeigt: Die einzelnen Sparkassen sehen das ähnlich.

Lesen Sie auch

Mehr dazu