FinanzBusiness

Sparkasse MagdeBurg ist in trockenen Tüchern

Die Trägerversammlungen der Stadtsparkasse Magdeburg und der Sparkasse Jerichower Land beschließen die Fusion der beiden regionalen Kreditinstitute.

Der Vorstand der neuen Sparkasse MagdeBurg: Norbert Dierkes, Uwe Adelmeyer und Vorsitzender Jens Eckhardt. | Foto: Sparkasse Magdeburg

Die Kommunalpolitik hat grünes Licht gegeben: Die angedachte Fusion der Stadtsparkasse Magdeburg mit der Sparkasse Jerichower Land kann vollzogen werden. Das teilten die Institute mit.

Aus der Fusion entsteht ein Institut mit einer Bilanzsumme von 3,77 Mrd. Euro, 22 personenbesetzten Geschäftsstellen, einer Direkt Filiale und gut 559 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Jens Eckhardt (Vorstandsvorsitzender), Uwe Adelmeyer (Vorstandsmitglied) und Norbert Dierkes (Vorstandsmitglied) bilden den Vorstand des neuen Hauses.

Sparkasse MagdeBurg ist im Werden 

Mehr von FinanzBusiness

"Man muss am Ball bleiben", sagt Michael Dauer

Mit 50 Jahren wechselt Dauer bei der SaarLB seinen Job. Im Interview mit FinanzBusiness erzählt er von seiner Motivation, und was es braucht, um im Bankgewerbe für den Arbeitgeber attraktiv zu bleiben.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen