FinanzBusiness

FlatexDegiro hebt nach furiosem Start ins neue Jahr die Prognose an

Kunden- und Transaktionziel wird angehoben, was sich auch deutlich in Umsatz, Ergebnis und freien Cash-Flow niederschlagen soll.

Frank Niehage, CEO von FlatexDegiro | Foto: FlatexDegiro

Der Broker FlatexDegiro hat nach einem "Rekordstart in den Januar" seine Jahresprognose für das laufende Fiskaljahr angehoben. Dies teilte die in Frakfurt ansässige AG mit.

Im Januar habe man 130.000 neue Kunden gewinnen können und 11,4 Mio. Transaktionen abgewickelt was ein Anstieg von knapp 200 Prozent zum Vorjahresmonat darstelle , so FlatexDegiro in einer Mitteilung.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

N26 ist vom Absturz von Platz eins auf Platz 17 beim Finnoscore überrascht

Die von der Wiener Beratungsgesellschaft Finnoconsult erstellte Studie zur digitalen Kompetenz deutscher Finanzinstitute brachte ein unerwartetes Ergebnis: N26 verlor die Spitzenposition an die Sparda-Bank Baden-Württemberg und landete im Mittelfeld. Auf Anfrage von FinanzBusiness nimmt die Neobank Stellung.

Volksbank Pirna fusioniert mit Wohnungsgenossenschaft GWG Sebnitz

Als Fusionsstichtag ist der 1. Januar 2022 angesetzt, die Mitglieder- und Vertreterversammlungen beider Genossenschaften müssen allerdings noch zustimmen. Grundsätzlich ist die Volksbank offen für weitere Zusammenschlüsse dieser Art, erfuhr FinanzBusiness vom Vorstandsvorsitzenden des Instituts.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob