FinanzBusiness

EU-Parlamentsausschuss spricht sich für Frank Elderson aus

Der Niederländer nimmt eine weitere wichtige Hürde, stellvertretender Vorsitzender der EZB-Bankenaufsicht zu werden.

Frank Elderson | Foto: Quelle: Eurogruppe

Der Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments (Econ) hat der Berufung von Frank Elderson zum stellvertretenden Vorsitzenden der EZB-Bankenaufsicht mit großer Mehrheit zugestimmt. Das berichtet die Börsen-Zeitung.

Demnach votierten in einer geheimen Abstimmung 46 Abgeordnete für den Niederländer, neun gegen ihn, fünf Abgeordnete enthielten sich.

Bevor Elderson die Nachfolge die Nachfolge von Yves Mersch, der im Dezember ausgeschieden war,  antreten kann, muss das Abstimmungsergebnis aber noch vom Plenum des EU-Parlaments sowie von den Mitgliedstaaten bestätigt werden. Beides gelte in Brüssel jedoch als Formsache, so die Börsen-Zeitung.

Laut dem Bericht stimmten neben den Christdemokraten, den Sozialdemokraten und Liberalen auch die Grünen für Elderson. Letztere hatten den Niederländer zunächst abgelehnt.

Grüne wollen Yves Mersch-Nachfolger im EU-Parlament ablehnen 

Mehr von FinanzBusiness

"Zur Not sollen die Unternehmen eben Strafen zahlen", sagt Miriam Wohlfarth

Die Fintech-Gründerin sieht zwar die Bedeutung einer Frauenquote. Vielfalt sollte jedoch breiter gefasst werden, so die Unternehmerin im Gespräch mit FinanzBusiness. Ähnlich sieht es auch Bernhard Stieger, verantwortlicher Leiter bei Kincentric für Leadership und Unternehmensentwicklung. Er erklärt, warum Frauen insbesondere in der Fintech-Welt noch stark unterrepräsentiert sind.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen