FinanzBusiness

Commerzbank-Chef Manfred Knof bekommt Vorschusslorbeeren an den Märkten

Die Aktie performt seit Jahresbeginn besser als die Peers. Die Analysten der Deutschen Bank heben in Erwartung der neuen Strategie das Kursziel an.

Manfred Knof | Foto: picture alliance / ROPI | Sepp Spiegel

Der neue Commerzbank-Chef Manfred Knof wird am 11. Februar die neue Strategie des Instituts vorstellen. Ziel ist es, Deutschlands zweitgrößte Geschäftsbank ertragreicher zu machen. Geht es nach den Märkten ist dieses Ziel schon erreicht. Seit dem Amtsantritt des ehemaligen Deutsch-Bankers performt die Commerzbank-Aktie besser als die Papier anderer Geldhäuser.

Seit Jahresbeginn legte der im MDax notierte Anteilsschein der Commerzbank von 4,95 auf rund 5,80 Euro zu. Am Freitag haben darum auch die Analysten der Deutschen Bank das Kursziel der Commerzbank-Aktie von 4 auf jetzt 6 Euro erhöht.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob