FinanzBusiness

Volksbank Lübbecker Land schließt in der Corona-Pandemie erneut 16 Standorte

Ein Sprecher betonte auf Nachfrage von FinanzBusiness, dass die Standortschließungen nur vorübergehend seien.

Volksbank-Filiale (Themenbild) | Foto: dpa Picture Alliance

Die Volksbank Lübbecker Land (VLL) in Ostwestfalen-Lippe hat seit gestern (Donnerstag) 16 von insgesamt 22 Filialen wegen der Corona-Pandemie vorläufig geschlossen.

"Die Fallzahlen von COVID-19-Infektionen sind nach wie vor zu hoch. Deshalb wollen wir einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten", schreibt die VLL auf ihrer Webseite. Dabei unterstrich die Genossenschaftsbank, dass sie während der Schließung eine telefonische Kundenberatung anbietet und auf Wunsch Vor-Ort-Beratungsgespräche organisiert.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Jeder Haspa-Mitarbeiter bekommt ein iPad

Deutschlands größte Sparkasse investiert Millionen und stattet alle Mitarbeiter mit dem "Zusatzgerät" aus, auch die Azubis. Eine private Nutzung ist ausdrücklich erwünscht.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen