FinanzBusiness

Stadtsparkasse Haltern am See beruft Olaf Büchter in den Vorstand

Der 54-Jährige ist derzeit Leiter des Privatkundenbereichs und folgt auf Jutta Kuhn, die nach 15-jähriger Vorstandstätigkeit Ende Juni in den Ruhestand geht.

Olaf Büchter (l.) und Helmut Kanter (r.) | Foto: Stadtsparkasse Haltern am See

Olaf Büchter, Leiter des Privatkundenbereichs bei der Stadtsparkasse Haltern am See, wird zum 1. Juli 2020 in den Vorstand der Bank rücken und dort nach wie vor für das Privatkundengeschäft der Bank zuständig sein. Das bestätigte eine Sprecherin auf Nachfrage von FinanzBusiness.

"Wir kennen und schätzen die Arbeit von Olaf Büchter seit drei Jahrzehnten, ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm", sagte Helmut Kanter, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Haltern zur "Halterner Zeitung". 

"Gemeinsam mit unserem engagierten Team werden wir die Position der Sparkasse als lokal verbundenen und bürgernahen Finanzdienstleister weiter ausbauen."

Gemeinsam mit unserem engagierten Team werden wir die Position der Sparkasse als lokal verbundenen und bürgernahen Finanzdienstleister weiter ausbauen.

Helmut Kanter, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Haltern

Büchter, 54, folgt damit auf Jutta Kuhn, die nach 15-jähriger Vorstandstätigkeit Ende Juni in den Ruhestand tritt. Büchter ist seit 1990 bei der Sparkasse beschäftigt. Von 1994 bis 2001 arbeitete er in der Abteilung Baufinanzierung, danach übernahm er die Leitung einer großen Filiale. Seit 2017 leitet der zukünftige Vorstand den Privatkundenbereich der Sparkasse und hat ein Team von 25 Mitarbeitern unter sich.

Gewinn für 2019 lag leicht unter dem Vorjahresniveau

Die Stadtsparkasse Haltern am See weist eine Bilanzsumme von rund 354 Mio. Euro aus und beschäftigt 94 Mitarbeiter. Gemessen an ihrer Bilanzsumme stand sie zuletzt auf Platz 369 von 379 Sparkassen in Deutschland (2019). Abgesehen von Kanter und Kuhn, ab Sommer Büchter, gibt es keine weiteren Vorstandsmitglieder.

Im Jahr 2019 erzielte das Institut einen Zinsüberschuss von 6,8 Mio. Euro und einen Provisionsüberschuss von 2,9 Mio. Euro. Der Gewinn für 2019 lag mit 160.000 Euro um 11.000 Euro unter dem Niveau für 2018. Zahlen für 2020 liegen noch nicht vor.

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob