FinanzBusiness

NIBC Deutschland verlässt den BdB-Einlagensicherungsfonds

Institut gibt an, nicht mehr im vollen Umfang von den Vorteilen des BdB-Programms profitieren zu können. Auch weitere Banken nutzen den Fonds nicht mehr - aus unterschiedlichen Gründen.

Der Eingang zur Frankfurter Niederlassung der NBIC Bank. | Foto: NBIC

Die NIBC Bank Deutschland AG ist nach der Fusion mit der niederländischen Muttergesellschaft aus dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) ausgeschieden. Dies geht aus einer Mitteilung des BdB hervor.

Aufgrund von Änderungen im Einlagensicherungsfonds-Programm zum 1. Januar 2020 profitieren wir nicht mehr in vollem Umfang von den Vorteilen aus dem ESF, verglichen mit dem Zeitpunkt der Übernahme der Gallinat Bank.

Eine Sprecherin der NIBC

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob