FinanzBusiness

NordLB begründet deutlich aufgestockte Risikovorsorge mit defensiver Risikopolitik

Sämtliche Geschäftsbereiche, in denen die Bank Finanzierungen bereitstellt, sind von der Corona-Pandemie betroffen.

Foto: NordLB

Die Verluste bei der NordLB im dritten Quartal sind Ausdruck einer sehr defensiven Risikopolitik. Das sagte Mario Gruppe, stellvertretender Pressesprecher der viertgrößten Landesbank, auf Nachfrage von FinanzBusiness.

Die hohe Risikovorsorge hat nicht damit zu tun, dass wir es konkreten Kreditausfällen zu tun haben. Im Gegenteil: Die Ausfälle sind bislang sehr überschaubar gewesen.

Mario Gruppe, Pressesprecher der NordLB

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu

TrialBanner_Desktop_FinanzBusiness.jpg

Neueste Nachrichten

Stellenanzeigen

Mehr sehen

Mehr sehen