FinanzBusiness

NRW Bank bietet Hausbanken vollautomatisiertes Förderprogramm

Der digitale Antrags- und Bearbeitungsprozess umfasst die Integration in Firmenkunden-Portale der Hausbanken.

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW Bank | Foto: NRW.Bank

Die Förderbanken setzen in der Abwicklung ihrer Programme verstärkt auf Automatisierung. Jüngstes Beispiel ist die NRW Bank, die Hausbanken einen komplett digitalen Antrags- und Bearbeitungsprozess für Fördernehmer anbietet.

Als Förderbank unterstützen wir nicht nur die digitale Transformation von Wirtschaft und Kommunen, sondern digitalisieren und optimieren auch die Prozesse mit den Hausbanken.

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW Bank

"Als Förderbank unterstützen wir nicht nur die digitale Transformation von Wirtschaft und Kommunen, sondern digitalisieren und optimieren auch die Prozesse mit den Hausbanken", sagt Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW Bank in der Pressemitteilung.

Darlehenszusage binnen einer Minute möglich

Der Prozess umfasse auch die unmittelbare Förderzusage nebst Auszahlung, heißt es weiter. Gefördert werden der allgemeine Betriebsmittelbedarf sowie Investitionsvorhaben bis zu einem Höchstbetrag von einer Million Euro. Für den automatisierten Antrag seien nur wenige Pflichtangaben nötig. Bei Antragstellung werden automatisch die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Konditionen ausgewiesen. Ist das Vorhaben förderfähig, erhält die Hausbank in der Regel bereits binnen einer Minute eine gültige Darlehenszusage.

Integration in Firmenkundenportale der Hausbanken

Das Förderprogramm ist mit seiner einfachen Antragserfassung so ausgestaltet, dass eine Integration in Firmenkunden-Portale der Hausbanken möglich ist. Damit ist der Weg frei, dass Unternehmen und Freiberufler den Antrag auch eigenständig über die Firmenkunden-Portale ihrer Hausbanken stellen.

Mehr von FinanzBusiness

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob