FinanzBusiness

Dänische Nets Group übernimmt Schweizer Zahlungsterminal-Anbieter CCV

Die Konsolidierung auf dem Markt der Zahlungsdienstleister geht weiter.

Robert Hoffmann, CEO von Concardis und Nets Merchant Services Foto: Concardis

Seit der Fusion mit Concardis im Januar 2019 ist die dänische Nets Group auch in der DACH-Region tätig. Diese Aktivitäten werden nun weiter intensiviert. Das Unternehmen übernimmt den Zahlungsterminal-Anbieter CCV Schweiz. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der CCV Group mit Sitz in den Niederlanden.

So können wir Händlern in der Schweiz, Deutschland und Österreich ein starkes und wettbewerbsfähiges Alternativangebot bieten und die europaweite Präsenz von Nets in wachstumsstarken Regionen weiter ausbauen.

Robert Hoffmann, CEO von Concardis und Nets Merchant Services

"Die CCV Group ist für uns ein wichtiger und vertrauenswürdiger Partner in der DACH-Region. Durch den Zusammenschluss heben wir unsere Partnerschaft auf die nächste Stufe. So können wir Händlern in der Schweiz, Deutschland und Österreich ein starkes und wettbewerbsfähiges Alternativangebot bieten und die europaweite Präsenz von Nets in wachstumsstarken Regionen weiter ausbauen", so Robert Hoffmann, CEO von Concardis und Nets Merchant Services.

Und weiter: "Diese Akquisition wird uns helfen, unsere Präsenz in der Schweizer Wertschöpfungskette auszuweiten und unseren Kunden als One-Stop-Shop über die einfache Zahlungsabwicklung hinaus Mehrwertdienste anzubieten."

Weitere Investitionen in der Schweiz geplant

CCV Schweiz verfügt nach Angaben von Nets über ein Portfolio von rund 34.000 Zahlungsterminals und beschäftigt rund 90 Mitarbeiter an drei Standorten in der Schweiz. Die Übernahme werde voraussichtlich in den kommenden Wochen abgeschlossen, teilt Nets mit.

Starke Wachstumsraten beim bargeldlosen Bezahlen und eine generelle Offenheit für Innovation und Digitalisierung machen die Schweiz zu einem attraktiven Standort, in den wir kräftig investieren.

Robert Hoffmann, CEO von Concardis und Nets Merchant Services

"Starke Wachstumsraten beim bargeldlosen Bezahlen und eine generelle Offenheit für Innovation und Digitalisierung machen die Schweiz zu einem attraktiven Standort, in den wir kräftig investieren", so Hoffmann weiter.

Es ist nicht die erste Akquisition: Seit 2017 hat Nets die polnische Dotpay / eCard übernommen, eine strategische Allianz mit Przelewy-24 geschlossen und die Akquisition eines führenden polnischen Händler-Acquirers Polskie ePłatności (PeP) abgeschlossen. Außerdem wurde das Account-to-Account-Geschäft an Mastercard für 2,85 Mrd. Euro verkauft. Mit der Expansion sei der Anteil des E-Commerce auf nun rund 40 Prozent des Umsatzes von Merchant Services gestiegen.

Neuer Eigentümer richtet Concardis stärker europäisch aus

Mehr dazu