FinanzBusiness

Dritte Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst ist gestartet

Arbeitgeber wollen Einigung erzielen. Sparkassensonderzahlung steht in ihrer jetzigen Form zur Disposition.

Der Auftakt der dritten Runde in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst in Potsdam war von Protesten begleitet. Foto: picture alliance/Christoph Soeder/dpa

In Potsdam hat die dritte Runde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Bund und Kommunen, also auch die Sparkassen-Mitarbeiter, begonnen.

Geht es nach den Arbeitgebern, wird die auf zwei Tage angesetzte Verhandlungsrunde auch die letzte sein.

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu