FinanzBusiness

Von Transparenz bis Wertschätzung: Fünf Forderungen von Verdi an den neuen Commerzbank-CEO

Manfred Knof hat noch drei Monate, bis er seine neue Aufgabe übernimmt. Verdi-Gewerkschaftssekretär Stefan Wittmann schlägt im Gespräch mit FinanzBusiness schon einmal die Pflöcke der Arbeitnehmerseite ein.

Verdi-Gewerkschaftssekretär und Commerzbank-Aufsichtsratsmitglied Stefan Wittmann. | Foto: privat

Manfred Knof erhielt bei seiner Wahl zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Commerzbank am vergangenen Wochenende auch die Vorschusslorbeeren der Arbeitnehmerseite. Seine Wahl erfolgte einstimmig.

Verdi-Gewerkschaftssekretär Stefan Wittmann, der im Commerzbank-Aufsichtsrat Sitz und Stimme hat, formuliert im Gespräch mit FinanzBusiness seine Erwartungen an den 55-jährigen Knof, dem der Ruf des Sanierers vorauseilt.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen