FinanzBusiness

"Banken haben ihre Kunden zur 'kostenlos'-Mentalität erzogen"

FinanzBusiness hat mit Unternehmensberater René Fischer über die vermehrten Ankündigungen der Banken gesprochen, ihre Kunden künftig nicht mehr unbedingt vor Ort treffen zu wollen.

Filiale der Deutschen Bank | Foto: picture alliance / dpa

Die Deutsche Bank gab in dieser Woche bekannt, mehr Filialen schließen zu wollen, als ursprünglich geplant. Begründet wurde der Schritt, der vor allem Häuser in Großstätten betreffen soll, mit dem veränderten Beratungsverhalten der Kunden - und mit Sparmaßnahmen.

Deutsche Bank setzt auf mehr Beratung - aber nicht in der Filiale

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Bitmex-Management kauft das Bankhaus von der Heydt

Durch die Kombination des Bankhauses, regulierte Krypto-Assets anzubieten, und der Handelsplattform von Bitmex wollen die BXM-Gründer auf dem europäischen Markt weiter expandieren. Nicholas Hanser von der Investmentbanking-Boutique Saxenhammer sieht in den Unternehmen ein "gutes Match".

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob