FinanzBusiness

Umweltbank kauft weiteres Grundstück, neue Standortplanung wird konkreter

Die Privatbank aus Nürnberg will in drei bis vier Jahren einen neuen Standort beziehen. Die Planung dafür schreitet weiter voran und wird Platz für Wachstum bieten, wie FinanzBusiness erfuhr.

Fahnen mit Logo der Umweltbank Foto: Umweltbank

Die Umweltbank AG konkretisiert ihre Pläne zum neuen Firmensitz, indem sie ein weiteres Grundstück kauft. Nachdem bereits im vergangenen Jahr ein Teilgrundstück an der Ecke Nordwestring/Bielefelderstraße in Nürnberg erworben wurde, hat das Institut nun in einem zweiten Schritt das gesamte ehemalige GfK-Gelände gekauft. Dieses liege strategisch günstig und gut angebunden, heißt es von Umweltbank-Vorstand Goran Bašić.

Platz für Wachstum

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu