FinanzBusiness

VR-Bank Bad Salzungen verzinst die aufgeschobene Dividende

Der Dividendenstopp von EZB und BaFin sorgt vor allem im Genossenschaftslager für Unruhe. Die VR-Bank Bad Salzungen sendet jetzt ein Signal an ihre Mitglieder.

Der Standort Bad Salzungen der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden Foto: VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG

Die VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eG aus Thüringen verzinst die aufgeschobene Dividende ab 1. Juli 2020 bis zur Auszahlung mit 2 Prozent. Damit reagiert die Bank auf ihre Weise auf den Dividendenstopp von EZB und BaFin wegen der Corona-Krise.

"Wir wollen unseren Genossen ein Signal der Beruhigung senden, dass sie ihre Dividende bekommen - und auch keinen Nachteil aus der Corona-Krise haben", sagte der Sprecher der Bank, Mike Helios, zu FinanzBusiness.

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu