FinanzBusiness

Volksbank Bruchsal-Bretten bereitet Fusion vor

Die Mitglieder der Volksbank Stutensee-Weingarten haben bereits zugestimmt, 2021 soll es losgehen.

Die Fusion kann kommen (von links): Andreas Hahn (Volksbank Stutensee-Weingarten), Volker Gaa (Volksbank Bruchsal-Bretten), Juan Baltrock (Volksbank Stutensee-Weingarten), Roland Schäfer, Gerhard Rübenacker und Dimitrios Meletoudis (alle: Volksbank Bruchsal-Bretten) Foto: Volksbank Stutensee-Weingarten / Composing

Die Volksbanken Bruchsal-Bretten und Stutensee-Weingarten sprechen seit März über eine Fusion, jetzt hat die erste Vertreterversammlung ihre Zustimmung gegeben: Die Mitglieder der Volksbank Stutensee-Weingarten stimmten dem Vorhaben mit großer Mehrheit zu.

Im Herbst soll auch in Bruchsal-Bretten entschieden werden, wie Sina Tagscherer, PR-Managerin der Bank auf Nachfrage von FinanzBusiness bestätigt. Gibt es hier ebenfalls grünes Licht, könnte es dann zum 1. Januar 2021 bereits losgehen.

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu