FinanzBusiness

Commerzbank wendet sich von EY ab

Der neue Wirtschaftsprüfer des Instituts soll laut Aufsichtsratsbeschluss in einer Ausschreibung gefunden werden.

Bürogebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Unternehmensberatung EY in Düsseldorf | Foto: picture alliance/Martin Gerten/dpa

Die Luft für die in den Wirecard-Skandal verwickelte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY wird zunehmend dünner. Der Aufsichtsrat der Commerzbank hat auf seiner Sitzung am Mittwoch (2. September) beschlossen, künftig ein anderes Unternehmen mit der Prüfung der Bilanzen zu beauftragen. Das bestätigte die Bank FinanzBusiness auf Anfrage.

Laut dem Beschluss des Commerzbank-Kontrollgremiums findet der Wechsel der Wirtschaftsprüfer ab 2022 statt. Der neue Prüfer soll in einer Ausschreibung gefunden werden, die im Herbst beginnen soll.

Hauptversammlung 2021 wird entscheiden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob