FinanzBusiness

Die Deutsche Bank klebt sich den Adler von Eintracht Frankfurt auf die Brust

Deutschlands größte deutsche Bank hat auch ob ihrer vielen Skandale in ihrer Heimat keinen guten Leumund- jetzt soll es der Volkssport Nr. 1, der Fußball, richten.

Das Frankfurter Waldstadion, die ehemalige Commerzbbank Arena. | Foto: Deutsche Bank

Als die Deutsche Bank vor 150 Jahren gegründet wurde, trat sie an, "eine große Bank zu schaffen, hauptsächlich für den überseeischen Handel, die uns unabhängig von England machen soll", so ist auf Wikipedia nachzulesen.

Unabhängig von angelsächsischem Denken und Handeln war die Deutsche Bank aber auch noch in diesem Jahrhundert nicht. Josef Ackermann, der die Deutsche Bank von 2002 ein Jahrzehnt führte, setzte auf das Investmentbanking. Zuvor hatte der Schweizer die Integration der US-Investmentbank Bankers Trust verantwortet. Das Geld wurde in London verdient, am britischen Finanzplatz schlug auch das Herz des deutschen Instituts.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

KfW will mehr private Investoren überzeugen

Die staatliche Förderbank möchte Türöffner zu einer neuen Assetklasse werden - aber damit auch wichtige Projekte unterstützen. Rendite steht dabei nicht im Vordergrund, sagt Jan Martin Witte, Abteilungsleiter für Beteiligungsfinanzierungen in der KfW Entwicklungsbank.

Wallstreet-Online verstärkt die zweite Führungsebene

Schwerpunkte der neu geschaffenen Stellen liegen im Bereich Human Resources, Customer Service & Operations sowie Finance & Controlling. So will das Unternehmen seine Vorbereitungen auf den ”Smartbroker 2.0” absichern.

Grenke-Vorstand verzichtet auf Klage gegen Opponenten Perring

Im Herbst 2020 veröffentlichte der Shortseller Fraser Perring einen umfassenden Report mit Vorwürfen zu Bilanzbetrug und angeblichen Machenschaften des Firmengründers. Es folgten Sonderprüfungen - mittlerweile sieht sich das Unternehmen aber wieder auf Kurs.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen