FinanzBusiness

Ein Corona-Fall zwingt Sparkasse zur Schließung von 15 Filialen

Nachdem sich ein Mitarbeiter der Sparkasse Kulmbach-Kronach in Bayern mit dem Corona-Virus infiziert hat, sind nun die Hälfte der Filialen vorerst wieder geschlossen.

Das Ortszentrum von Neudrossenfeld im Landkreis Kulmbach. Hier liegt eine der wegen eines Corona-Falls geschlossenen Sparkassen-Fililalen. Foto: picture alliance/Bildagentur-online/Sunny Celeste

Bitte loggen Sie sich ein, um die Artikel zu lesen

Willkommen bei FinanzBusiness. Ein Teil unserer Inhalte ist exklusiv.

Testen Sie FinanzBusiness für 21 Tage.

Erhalten Sie jetzt ein Probeabonnement.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

(147 € inkl. MwSt)

Jetzt abonnieren.

Möchten Sie ein Probeabonnement mit mehreren Lizenzen für Ihr Unternehmen?

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten. Unser Vertrieb freut sich auf Ihre Anfrage.

Mehr dazu